Arancini Sugo – Unser Gericht im Januar

Zutaten:

Risotto 200 g

Salsiccia 100 g

Brühe 800 ml

Zwiebeln 30 g

Knoblauch 16 g

Pelati ( Dosentomaten) 300 ml

Olivenöl 200 ml

Ei 60 g

Butter 50 g

Frittieröl 1 l

Zitrone 100 g

Zubereitung:  Arancini Sugo

Für die Arancini schwitzen Sie Risotto, Zwiebelwürfel und  Knoblauch in Butter an. Nach und nach mit Brühe ablöschen und auf niedriger Hitze ein reduzieren lassen. Mit Parmesan und Meersalz abschmecken und ungefähr 20 min unter stetigem Rühren köcheln lassen. Das Risotto vom Herd nehmen und zum Abkühlen an die Seite stellen.

Für das Sugo würfeln Sie Tomaten, Kapernäpfel, Zwiebeln, Salsiccia und Knoblauch grob. Die Salsicciamasse in Olivenöl anbraten, die Dosentomaten hinzugeben und alles ca. 2-3 Stunden köcheln lassen. Nach Belieben abschmecken.

Formen Sie Kugeln aus der abgekühlten Risottomasse und panieren Sie diese mit Ei und Semmelbrösel. Die panierten Kugeln in reichlich Öl ausbacken. Zum Anrichten geben Sie das Salsiccia-Sugo mittig, großzügig auf einen Teller. Die Arancini obenauf platzieren. Runden Sie das Gericht mit frischem Parmesan ab. Guten Appetit.

Unser Chefkoch empfiehlt:

Koche das Risotto einen Tag vorher, damit es richtig abgekühlt ist. Dadurch lässt es sich leichter formen und hält besser. Probieren Sie doch mal gefüllte Arancini. Zum Beispiel mit Tomate Mozzarella oder Hackfleisch.

Guten Appetit!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen