Rückblick 24 Stunden Schwimmen

Mehr als 500 Teilnehmer gingen beim 24-Stunden-Schwimmen an den Start

Das soziale Bündnis „Vier für Wolfsburg“ – dazu zählen der VfL Wolfsburg, die Audi BKK, das BadeLand und die IG Metall Wolfsburg – erzielten am Sonntagnachmittag einen neuen Teilnehmerrekord beim 24-Stunden-Schwimmen. 520 Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich für das Schwimmen angemeldet, rund 200 mehr als in 2016.

Bilder vom Rahmenprogramm. Vielen Dank an Mermaids Wolfsburg (https://www.facebook.com/mermaidswolfsburg/)

Von Samstagmittag bis Sonntagmittag um 12 Uhr konnten Hobbyschwimmer und Breitensportler aus Wolfsburger Vereinen sowie Schwimmer aus ganz Deutschland ihre Bahnen ziehen. Zusammengenommen sind alle Teilnehmer eine Gesamtstrecke von über 2000 km geschwommen!

Die beste Einzelschwimmerin lag bei 40 200 Metern. Die jüngste Teilnehmerin war gerade einmal fünf Jahre alt, während die ältesten Schwimmerinnen und Schwimmer in den 1940er Jahren geboren waren. Sieger in der Gruppenbewertung war der TV Jahn mit 465 100 Metern. Das Rahmenprogramm hatte ebenfalls einiges zu bieten: Ein Arschbomben-Contest und das Meerjungfrauenschwimmen für Kinder fanden großen Zulauf.

Die Spenden aus dieser Fundraising-Aktion gehen an den Tagestreff Carpe Diem, der sich um Obdachlose in Wolfsburg kümmert und an das Kindernetzwerk United Kids Foundation, welches Kinderarmut ins Auge fasst. Die Organisatoren von „4 für Wolfsburg“ waren am Ende begeistert und müde zugleich: „Wir sind vier Organisationen, die gut aufgestellt sind. Mit dieser Benefizveranstaltung wollten wir Wolfsburg etwas zurückgeben. Danken möchte wir allen Helfern, die nicht nur rund um die Uhr Bahnen gezählt haben, sondern selbst Meter um Meter im Wasser vollen Einsatz gezeigt haben“, sagte IG Metall-Chef, Hartwig Erb.

Die Sieger des 24-Stunden-Schwimmens

  • Älteste Teilnehmer: Johanna Richter, Jahrgang 1943, und Hermann Kaiser, Jahrgang 1936
  • Sieger Endlosstaffel: TV Jahn Wolfsburg 451 000 Meter
  • Sieger Familienwertung: Familie Limmer 42 700 Meter
  • Sieger Gruppenwertung: TV Jahn Wolfsburg, 465 100 Meter
  • Jüngste Teilnehmer: Jalina Chiara Döppner, Jahrgang 2013, und Felix Brauns, Jahrgang 2012
  • Beste Schwimmer: Rosemarie Benzler, 40 200 Meter, und Olaf Walther, 45 300 Meter
  • Sieger Nachtschwimmen: Alina Leitloff, 6600 Meter, sowie Lars Schmidt, Jan-Luca Laubner und Jorge Zips mit jeweils 6800 Meter
  • Bestes Mädchen: Sally Schröder, 23 000 Meter
  • Bester Junge: Valentin Hauptmann, 16 500 Meter

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen